Teambuilding

Teambuilding: Der Kunde kommt und führt Regie

By 9. Oktober 2014 No Comments

Sobald Kundenbedürfnisse im Mittelpunkt stehen spielen Konflikte im Team keine Rolle mehr.
Ich habe mich immer gefragt wieso wir bei Teambuildings stundenlang outdoor in steilen Wänden hängen, an Seilen und Netzen ziehen oder in Seminarräumen „blinde Kuh“ spielen müssen.

Zugegeben, es ist abwechslungsreich und bei schönem Wetter ein netter Zeitvertreib. Danach werden Verhaltensweisen der Gruppe gespiegelt und viel „hinein“ interpretiert. Und wozu das Ganze? Was hat eine „coole outdoor Experience“ mit den alltäglichen Herausforderungen von Teams im Wettbewerb zu tun?

Was bleibt ist die Erinnerung!

Mit Teams, die sich zu viel mit sich selbst beschäftigen, stimmt etwas nicht. Die einzig relevante Berechtigung, exzellenter Dienstleister für Dritte zu sein wird in Teambuildings oft ausgeblendet. Übrig bleibt, geschrieben auf Seminar Flipcharts: „Wir müssen die Kommunikation verbessern“. Und richtig: Führungsaufgaben kann niemand delegieren. Konflikte sind vorprogrammiert sobald Menschen miteinander zu tun haben. Zuhören hilft! Besonders Wertschätzung. Wir kehren alle dem wunderschönen Seminarhotel den Rücken und machen am Montag so weiter wie bisher. Aber gut, dass wir endlich mal alle darüber geredet haben. Na immerhin.

Das verändert alles!

Ich lasse bei Teambuildings den Kunden meiner Kunden Regie führen. Das verändert alles! Eine einfache, aber effektive Methode, auch die Führung direkt mit Fragen der Kundenerfahrung zu konfrontieren. Mitarbeiter überraschen mit unerwarteten Fähigkeiten. Meist wird gemeinsam mit dem Kunden Neues entwickelt oder darüber nachgedacht, wie man in Zukunft enttäuschte Kunden wieder ansprechen und für sich gewinnen kann. Das schweißt zusammen.

Alles andere als einfach!

Prozesse, Kulturen und Mentalitäten in einer Organisation ganz auf den Kunden auszurichten ist strategisch und transformativ. Transformationen, die den Kunden in den Mittelpunkt stellen, sind alles andere als einfach und sie zu perfektionieren kann Jahre dauern. Doch als Belohnung wirken größere Zufriedenheit bei Kunden wie Mitarbeitern, höherer Umsatz und niedrigere Kosten.

Wandel schafft Wettbewerbsvorteil!

Kundenzentriertes Arbeiten mit Teams löst in der Regel einen operativen und kulturellen Wandel aus, an dem die Organisation von der Spitze bis zu Basis über alle Funktionen hinweg beteiligt werden ist – was wiederum Spaß an der Arbeit, Innovationen und eine Fokussierung auf ständige Verbesserungen verspricht. Letztlich entsteht auf diese Wiese eine Kultur, die sich auf anderen Wegen kaum erreichen lässt. Unternehmen die diesen Wandel meistern, verschaffen sich einen echten Wettbewerbsvorteil.

Was so alles passiert, wenn ganz unerwartet Kunden in unser Teambuilding vordingen und beginnen die Regie zu übernehmen!